DIENSTAG, 10.10.
19:30 Uhr, Lothar-Fischer-Saal

Literatur-Lesung

Mit dem Literaturkreis, dem Trio Interludio und dem Denzlinger Kulturkreis


Im Dreiklang

Das Aufeinandertreffen mehrerer Künstler verschiedener Stilrichtungen wird zu einer besonderen Begegnung der drei Genres Lyrik, Musik und Kunst.
Brechts lyrische Produktion (ca. 2500 Gedichte) sprüht vor Ideen und Provokationen. Denkprozesse werden in Gang gesetzt. Unkonventionell und oft parodistisch attackiert Brecht die herkömmlichen "bürgerlichen" Zustände und Ansichten. TeilnehmerInnen des Literaturkeises unter der Leitung von Prof. Dr. Werner Schwan (Kulturpreisträger 2011) werden eine Auswahl von Brechts Lyrik, nach Themen sortiert, vortragen, die Prof. Dr. Werner Schwan mit Erläuterungen versehen wird. Sie dürfen sich darauf freuen.

Nach der Lesung wollen wir dem Hauptgericht noch kleine musikalische Häppchen aus der Feder von Kurt Weill beimischen. Die ausgewählten Stücke bilden die musiko-literarische Zusammenarbeit Bertold Brechts mit Kurt Weill ab.

Aber der Dreiklang geht noch weiter. Die musikaliche Reise weitet sich aus und es erwartet Sie eine Flut von schönen Melodien: Musik aus aller Welt, gespielt vom Trio Interludio, mit den bekannten und immer wieder musikalische Überraschungen bietenden Musikern aus Denzlingen.

Zwischen Wort und Klang trifft sich nun die Kunstszene von Denzlingen. Inspiriert durch die Sanierung der Bretterbohlen im Außenbereich des Kultur- und Bürgerhauses entsteht aus dem ausrangierten Baumaterial ein "Bretterwald" im Windfang des KuB. So stützen auf ihre Weise die Alt-Bohlen, die von den Mitgliedern des AK Bildende Kunst jeweils bemalt, beklebt, bearbeitet und gestaltet werden, unser Haus der Kultur. In den Dreiklang mischen sich kulinarische Spezialitäten aus Arabien, Pikantes und Süßes in Adagio und Prestissimo.
Der Dreiklang ist vollendet.


zurück